SEO Agentur und das für nur 399 € im Monat?

Sind diese Preise überhaupt möglich?

Und ist dies vielleicht nicht etwas zu hoch für einen erstmaligen Auftrag?

Wir werden es erklären, ob eine SEO Agentur überhaupt für dieses Budget arbeiten kann!

Stundenlöhne

Betrachten wir einmal den üblichen Stundenlohn, von einer guten Beratung in diesem Bereich:

  • Dieser liegt in der Regel bei 75-150 € pro Stunde, inklusive Mehrwertsteuer!

Brechen wir diesen Stundenlohn auch mal herunter, ist in der Regel ca. 40-50 %, darin die Abgaben für eine GmbH und Gewerbesteuer und Ähnliches enthalten.

Dazu, kommt noch der persönliche Stundenlohn, der auch wieder durch Einkommensteuer, Sozialabgaben, wie Altersvorsorge oder auch Krankenkasse, minimiert ist.

Man sieht also, aus dem vermeintlichen hohen Stundenlohn, wird auf einmal doch ein überschaubarer Betrag.

Dabei ist auch kein Vertriebs- oder Marketingbudget enthalten!

Keine Zentrale, keine Buchhaltung, keine Software, keine Büroräume, keine BGA. Keine Weiterbildung, keine Schulung, keine Kurse, keine Messen.

Betrachten wir auch weiterhin, dass für dieses Budget, ca. 4-5 Stunden überhaupt monatliche aktive Arbeit möglichst ist.

Aber, gehen wir davon mal aus.

Das bedeutet, dass eine SEO Dienstleister, nur wenige Stunden im Monat zur Verfügung hat, eine Klientenseite zu optimieren!

Dazu, kann man sich wirklich nur auf die elementare, und wichtigen Dinge konzentrieren:

  • Stimmen überhaupt die Inhalte?
  • Sind die Seiten untereinander überhaupt gut verknüpft?

Und, dass hauptsächlich auftretende Problem, eines schwachen Linkprofils, kann für diesen Preis überhaupt nicht angegangen werden, doch das erklären wir jetzt selbst mal!

Wo geht das eigentliche Budget hin?

Gängige Studien, und schon seit vielen Jahren bekannt, ist es so dass ein Algorithmus der Suchmaschine die Stärke einer Webseite, nach der Anzahl der Verknüpfungen bewertet.

Diese Verknüpfungen, auch Backlinks genannt, sollten relevant sein, aus Inhalten stammen, und natürlich auch von starken Seiten.

Diese Kombination, dient dazu, nicht nur Besucher zu generieren, sondern auch das Linkprofil so zu stärken, dass dieses möglichst hochwertig in der Suchmaschine erscheint, und die Seite somit mehr Vertrauenswürdigkeit erlangt.

Die beste Kombination erhält man aus starken Seiten, relevanten Inhalten, die auch in Suchergebnissen erscheinen und zusätzliche Besucher bringen.

Um so ein Linkprofil zu erzeugen, ist entweder ein großer zeitlicher Aufwand notwendig, in dem Artikel geschrieben werden, externe Personen oder Partner kontaktiert, und versucht wird, sozusagen einen Austausch stattfinden zu lassen.

Auf der anderen Seite, kann man auch diese Möglichkeit in einer gekauften Form stattfinden lassen, und sozusagen für diese Dienstleistung eine sachliche oder geldliche Vergütung fließen lassen.

Outreach Content Marketing oder Paid Links

Diese gekauften Backlinks, stehen an sich in nichts nach, solange davon ein Mehrwert generiert wird, wie sinnvolle, relevante und hilfreiche Artikel.

Aber auch hier ist es oftmals so, dass überhaupt sinnvolle starke Seiten, im oberen dreistelligen bis vierstelligen Betrag stattfinden. Die redaktionellen Seiten wissen Ihren wert und vermarkten diesen auch.

Be einem geringen SEO Budget hat man also in diesem Budget monatlich gesehen, überhaupt keinen Spielraum, effektive Onpage UND Offpage Arbeit zu leisten.

Deswegen, muss einem Klienten, auch diese Zwickmühle erklärt werden, und gedeutet werden, welche Priorisierungen stattfinden sollen!

Es empfiehlt sich zum Beispiel, die ersten Monate, nur bei der Optimierung der Seite anzusetzen, und dann weitere Monate, vom Budget zu nutzen, das Linkprofil zu stärken.

Somit, kann ein langfristiger Erfolg erzielt werden!